Jubiläumskonzert - Mandolinenclub 1920 Mülheim-Kärlich

Direkt zum Seiteninhalt

Jubiläumskonzert

Archiv > Jubiläumsjahr 2010

Großes Jubiläumskonzert am 2. Oktober in der Kurfürstenhalle Mülheim-Kärlich
Schülerorchester überzeugte beim Jubiläumskonzert

Das Jubliläumsjahr zum 90jährigen Bestehen des Mandolinenclubs Mülheim-Kärlich fand nach dem gelungenen Auftakt mit dem Matineekonzert im Januar seine Fortsetzung und seinen Höhepunkt mit dem großen Jubiläumskonzert am 2.Oktober in der vollbesetzten Kurfürstenhalle. Wie der Vorsitzende Günther Mallmann in seiner Begrüßung feststellte, soll die lange Tradition des Vereins einem Ausspruch von Thomas Morus folgend nicht ein Festhalten der Asche bewirken, sondern vielmehr die Flamme der Begeisterung weitertragen zur nächsten Generation. Dies zeigte sich dann auch in der Zusammenstellung des Konzertprogramms.
Das Orchester des Mandolinenclubs unter der Leitung von Mirko Schrader eröffnete das Konzert mit der Suite Nr. 2 für Zupforchester - "Musik für schlichte Feierstunden" von Konrad Wölki und konnte mit den weiteren Vorträgen: "Memories of Bendigo" von Fred Witt (unter Mitwirkung der Sängerin Christine Staebel aus Neuwied) und der Komposition des Italieners Mario Maciocchi "Les Bibelots du Diable", seine Vielseitigkeit zeigen.

Gast des Abends war das Mandolinenorchester Untershausen, das ebenfalls unter dem Dirigat von Mirko Schrader steht. Mit dem eher traditionellen Stück "Armonie alpine" von Giacomo Sartori und dem "Beatles Medley", einer Zusammenstellung von weltbekannten Beatles-Songs wurde das Programm kontrastreich und gekonnt fortgesetzt.

Den Höhepunkt bildete der gemeinsame Auftritt der beiden Orchester aus Mülheim und Untershausen. Das aus 40 Musikern bestehende Ensemble spielte "The Song of Japanese Autumn" des japanischen Komponisten Yasuo Kuwahara, wobei Christa Neuefeind auf der Mandoline mit einem sehr gekonnt vorgetragenen Solo überzeugen konnte, und als Abschluss eine für ein Mandolinenorchester eher ungewöhnliche Bearbeitung des weltbekannten Rock-Hits von John Miles: "Music was my first Love", wobei Stephan Püschel mit seinen Improvisationen an der E-Gitarre zeigte, das sich Rockmusik und Mandoline nicht ausschließen müssen. Erst nach mehreren Zugaben endete ein gelungenes Konzert, das viel Anlass gab, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken.
Ergänzt wurde der festliche Abend durch eine viel beachtete Fotoausstellung mit vielen historischen Bildern zur Geschichte des Mandolinenclubs.
Anlässlich des Jubiläums ist eine Festschrift erschienen, die mit vielen interessanten Informationen und Bildern ein aktuelles Zeitdokument des Vereins darstellt. Darüber hinaus wurde dieses Jahr eine CD mit dem Titel: "Music for Play" eingespielt. Mit dieser CD wird der derzeitige musikalische Stand des Orchesters dokumentiert und ein Querschnitt des Repertoires der letzten Jahre auf einer qualitativ hochwertigen Aufnahme festgehalten. Die Festschrift und die CD können beim Vorstand und allen Aktiven zum Preis von 2,- € bzw. 10,- € erworben werden. Die CD kann auch direkt hier bestellt werden. Durch den Kauf unterstützen Sie die vielen Aktivitäten Ihres Vereins; Danke.

Bildergalerie vom Konzert am 2.10.2010

Fotos: Oswald Senner, Günther Mallmann

Zurück zum Seiteninhalt