Herbstkonzert 2014 - Mandolinenclub 1920 Mülheim-Kärlich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herbstkonzert 2014

Archiv > Highlights 2014
Herbstkonzert des Mandolinenclubs begeisterte seine Zuhörer

Vor nahezu voll besetztem Haus zeigte sich das Orchester des Mandolinenclubs 1920 Mülheim-Kärlich bei seinem traditionellen Herbstkonzert am 11. Oktober im großen Saal des Vereinshauses in Mülheim-Kärlich von seiner besten Seite und präsentierte ein abwechslungsreiches Konzert, das von den aufmerksamen Zuhörern mit großem Beifall bedacht wurde.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Maria Zerwas führte der Dirigent des 22köpfigen Zupforchesters Markus Kockelmann durch das Programm und wusste zu allen Stücken und ihren Komponisten eine kleine Geschichte zu erzählen. Von ihm stammen auch viele Arrangements neuer und alter Kompositionen, die er eigens für die „Hobby-Musiker“ des Orchesters geschrieben hat. Das Programm enthielt klassische, festliche, volkstümliche aber auch populäre Musik und zeigte anschaulich, dass mit Mandoline und Gitarre viele Stilarten der Musik möglich sind.

In den letzten Jahren konnte das Orchester aufgrund gezielter Jugendarbeit 7 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren integrieren, die mit Begeisterung und Können bereits wesentliche Stützen geworden sind. Mit dem Stück „He’s a Pirate“ aus dem Film Fluch der Karibik zeigten Katrin und Tobias Kockelmann auf der Gitarre ihr Können und die letztjährigen Preisträger bei „Jugend musiziert“ Alina und Tobias Kockelmann bewiesen auf der Mandoline und der Gitarre ihr ungewöhnliches Talent mit dem klassischen „Rondo op.127“ des berühmten italienischen Komponisten und Instrumentenbauers Raffaele Calace.

Für Abwechslung und Bereicherung sorgte der Gast des Abends, das Vokalensemble „ROMEOS“, ein etwas anderer Männerchor, der sich mit anspruchsvoller Unterhaltungsmusik einen eigenen Charakter in der Chorlandschaft geschaffen hat und bekannte Lieder mit viel Schwung und Elan vorzutragen weiß. Die Romeos sind 2003 als Zusammenschluss der Männergesangvereine Rodenbach und Melsbach aus dem Kreis Neuwied hervorgegangen und stehen unter der Leitung von Axel E. Hoffmann, der mit viel Witz und schauspielerischem Talent die Vorträge der 16 Männer vorstellte. Bekannte „Kölsche Lieder“ und populäre Schlager der 60ger wie der Kriminaltango unterhielten die Zuhörer bestens und wurden mit lang anhaltendem Beifall bedacht.
Chor und Orchester gemeinsam präsentierten die russische Volksweise „Nacht über Moskau“ bevor das Mandolinenorchester die Zuhörer mit dem „Radetzky Marsch“ von Johann Strauss (Vater) in den Sonntag verabschiedete.

Programm als PDF

Übersicht aller bisherigen Konzerte

Impressionen vom Herbstkonzert 2014

am 11. Oktober 2014

Fotos:
Oswald Senner, Walter Schubert, Günther Mallmann
 
Suche
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü